Midsommar i Vaxholm

Vaxholm auf der Insel Vaxön im Schärengarten vor Stockholm

Midsommar Vaxholm Schweden Reiseblog in Skandinavien

Reiseblog Katarina Tordis Schweden Schäreninsel vor Stockholm

 

Rotes Holzhaus in Vaxholm, Schweden, auf der Schäreninsel Vaxön

Midsommar Vaxholm 

#yolo! Schon lange wollte ich einen Text einfach mal per Hashtag eröffnen. Je nonsensiger der Hashtag, desto besser! Dieses Unterfangen kann ich nun also nonchalant von der To-Do-Liste streichen. Häkchen gesetzt √.

Doch in der Tat: #yolo ist einer der ersten Ausrufe, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an Óskars und meinen Aufenthalt im wunderschönen Vaxholm auf der Schäreninsel Vaxön denke. Unser Spontantrip ist nun schon einige Wochen her. Und obwohl ein aktueller Blick aus dem Fenster nur einen herbstlich grauen Einheitsbrei zeigt, fühle ich mich beim Sortieren unserer piktoralen Erinnerungen sofort zurückversetzt in jene friedvolle, gelassene, sonnenverbrannte und nach-Lagerfeuer-duftende Atmosphäre, die es vielleicht so nur in den Schärengärten gibt: Welcome again to Vaxholm! Auch wenn es heute im tristen November bloß eine Gedankenreise ist, kommt das Gefühl zurück wie auf Knopfdruck.

 

Katarina Tordis Shopping Queen Hamburg Reise Blog Schweden Island

 

Baltic Sea Sweden Archipelago Stockholm Vaxön Midsommar Vaxholm

 

Baden in den Schäreninseln vor Stockholm, Schweden, Skandinavien

 

Rose in the Water on Vaxön near Stockholm, Sweden

Midsommar Vaxholm Skärgård Stockholm Sverige Sommar Blogg

Fästningsmuseum Vaxholm Stockholm Sweden Archipelago

Reiseblog aus Schweden, Skandinavien & Nordischer Minimalismus

 

Stockholm Skärgård 

An freien Tagen steigen Óskar und ich gerne auf eine der zahlreichen Fähren, deren Route im Stockholmer Hafen beginnt. Zuerst kann man so immer aufs Neue die Aussicht auf Prachtbauten und Brücken der Innenstadt genießen. Durch wechselnde Lichtverhältnisse sieht Stockholm zu jeder Tageszeit ganz anders aus: mal verträumt und neblig, mal erhaben und massiv.

Sobald die Fähre dann Gröna Lund mit seinen blinkenden Attraktionen passiert hat, beginnt der rurale Teil Stockholms, bis sich die Aussichten schließlich ganz im naturbelassenen Schärengarten verlieren. Ab und an kreuzen Segelboote den Weg, manchmal begegnen uns auch die großen Fähren, deren Ziele die Åland Inseln und Finnland auf der anderen Seite der Ostsee sind. Ansonsten atmet die Umwelt hier mal kräftig ein und aus, und wir, die humanen Schaulustigen, fühlen uns fast wie Eindringlinge in einer menschenfreien Zone, und bahnen uns einen Weg durch die Wasserstraßen zwischen unzähligen kleinen Felsinseln. 

 

Midsommar Vaxholm på Vaxön, Stockholm, Skärgård

Dalahäst in Vaxholm, Stockholm, Travel Journal by Katarina Tordis

Church in Vaxholm, Sweden, Midsummer Festival, Travel Blog

 

Swedish streets, Scandinavian interior, red house on Vaxholm island

 

Scandinavian painting, Nordic Travel Journal, Katarina Tordis

 

Hej då, Vaxholm!  

Es war wohl die schönstmögliche Idee, dieses Jahr das Midsommar-Fest und die längsten Nächte des Jahres in Vaxholm zu verbringen. Auf Inseln läuft die Zeit irgendwie anders. Meine innere Uhr blieb beim Betreten des Hafens schlagartig stehen und sortierte sich neu. Momente wurden zu Stunden, Stunden zu Sekunden, Sekunden zu Tagen, Tage zu Minuten, Minuten zu Luftblasen, die sich erfolgreich weigerten zu platzen. Verdichtete Zeit in Bestform.

In Vaxholm erkundeten wir sodann winzige ungepflasterte Straßen, standen staunend vor pittoresken Häusern, kniffen einander in die Arme, um zu schauen, ob die Idylle echt oder doch nur Fassade ist, wir grillten auf Felsen am Strand, regten uns über süddeutsche Touristen auf, die mit unsäglichem Dialekt alle uns friedlich auf Decken liegenden Sonnenanbeter der Ruhe beraubten, und am Ende des Tages sprang ich zwei Mal ins Wasser, das noch nicht wärmer war als 12 Grad und auf der Haut prickelte wie frische Limonade. Ja, und ich quietschte jedes Mal wie ein fast ebenso nerviger Tourist, wenn meine Füße unter Wasser die Algen berührten, und fühlte mich doch vollkommen zu Hause. Dank Óskar und natürlich dem Meer, das uns jedes Mal so charmant die Luft nimmt und gleichzeitig ankommen lässt.

 

Fiskaregatan in Vaxholm, Stockholm, Sweden, Nordic Travel

 

Travelblogger Couple, Nordic Travel Journal from Sweden

 

Stockholm bei Nacht, Schloss und Mondschein in Schweden

 

Fähre im Schärengarten vor Stockholm, Schweden, Blog von Katarina Tordis

Midsommar Vaxholm

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *